Umwelt

Ich bin leidenschaftlicher Jäger, deshalb liegt mir ein sorgsamer Umgang mit der Natur besonders am Herzen, für die Bewahrung der Schöpfung und den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen Wasser, Boden und Luft.

Der „Niedersächsischen Weg“ bietet die Chance, die Interessen des Arten- und Naturschutzes mit denen der Land- und Forstwirtschaft zu versöhnen. Landwirtschaftliche Leistungen, der Erhalt der Kulturlandschaft und gesellschaftliche Ansprüche an einen nachhaltigen Artenschutz werden miteinander in Einklang gebracht.

Jeder muss langfristig denken, maßhalten und sich selbst beschränken. Dann werden wir unserer Verantwortung gegenüber der Natur und kommenden Generationen gerecht. Bereits Kinder sollen eine emotionale Bindung zur Natur entwickeln, indem sie diese selbst erleben.


Aktuelles zum Thema Umwelt

Der Umweltausschuss bereist die Schachtanlage Asse II

Mit dem Niedersächsischen Umweltausschuss war ich in Remlingen unterwegs. Hier liegt die Schachtanlage Asse II, Teil eines ehemaligen Kali- und Steinsalzbergwerkes. Bundesweit bekannt geworden ist „die Asse“ als mögliches Endlager für radioaktive Abfälle. In den siebziger…
Weiterlesen

Versprechen gehalten: Finanzhilfen für den Wald stehen

Gute Nachrichten für die niedersächsischen Waldbesitzer: EU, Bund und Land stellen für den Bereich „Wald“ Finanzmittel in Höhe von bis zu 342 Mio. Euro bereit. Vor zwei Wochen habe ich in meiner Plenarrede im Landtag…
Weiterlesen

Herdenschutz erlebbar machen

Gestern besuchte ich zusammen mit den anderen Mitgliedern der Arbeitskreise Landwirtschaft und Umwelt die Schäferei Wendelin Schmücker in Repmoor bei Winsen. Ich konnte mir dort ein Bild von den Schutzmaßnahmen machen, die die Weidetierhalter gegen…
Weiterlesen

Wald im Wandel: mein Thema im Juni/Juli-Plenum

Vor der parlamentarischen Sommerpause stehen einige wichtige Themen auf der Tagesordnung. Ich bringe einen Entschließungsantrag ein, mit dem wir die Waldbesitzer dabei unterstützen wollen, unsere Wälder zukunftsfest zu machen. Hier geht es zur Pressemitteilung Meine…
Weiterlesen

Wassermanagement: Zu kostbar, um im Meer zu enden

Durch den Klimawandel verändern sich die Niederschlagsmuster. Im Winter erleben wir häufigere und heftigere Extremwetterereignisse. Starke Regenfälle müssen von der Oberfläche abgeführt werden, wenn Überflutung droht. Letztlich endet das Oberflächenwasser in Nord- und Ostsee. Dafür…
Weiterlesen
1 2 3 4