Umwelt

Ich bin leidenschaftlicher Jäger, deshalb liegt mir ein sorgsamer Umgang mit der Natur besonders am Herzen, für die Bewahrung der Schöpfung und den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen Wasser, Boden und Luft.

Der „Niedersächsischen Weg“ bietet die Chance, die Interessen des Arten- und Naturschutzes mit denen der Land- und Forstwirtschaft zu versöhnen. Landwirtschaftliche Leistungen, der Erhalt der Kulturlandschaft und gesellschaftliche Ansprüche an einen nachhaltigen Artenschutz werden miteinander in Einklang gebracht.

Jeder muss langfristig denken, maßhalten und sich selbst beschränken. Dann werden wir unserer Verantwortung gegenüber der Natur und kommenden Generationen gerecht. Bereits Kinder sollen eine emotionale Bindung zur Natur entwickeln, indem sie diese selbst erleben.


Aktuelles zum Thema Umwelt

Unterwegs auf dem Niedersächsischen Weg

Meine Woche im Landtag stand ganz im Zeichen des Niedersächsischen Wegs. Im Rahmen der Sitzung des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz waren die kommunalen Spitzenverbände sowie Verbände und Organisationen aus Wasserwirtschaft, Naturschutz, Jagd-, Forst-…
Weiterlesen

Der Niedersächsische Weg: Naturschutz im Solling

Im Solling, dem zweitgrößten Mittelgebirge in Niedersachsen, soll bis 2028 ein 1000 Hektar großes Wildnisgebiet entstehen. Mit den CDU-Arbeitskreisen Landwirtschaft und Umwelt war ich letzte Woche vor Ort. Die Forstverwaltung hat im gemeinsamen Arbeitskreis „Der…
Weiterlesen

Besuch der Waldmärker mit Eckhard Pols MdB

Die Waldbesitzer stehen vor großen Herausforderungen. Ihre Aufgabe ist es, unsere Wälder in Zeiten des Klimawandels zu schützen, sie für die Zukunft fit zu machen und sie als natürlichen CO2-Speicher zu erhalten. Gemeinsam mit Eckhard…
Weiterlesen

Niedersachsen in die Sonne!

Als Baustein der Energiewende ist Solarenergie in Zukunft mehr und mehr gefragt. Deshalb freut es mich besonders, dass wir als Land Niedersachsen mit dem Institut für Solarenergieforschung in Hameln GmbH (IFSH) einen der Innovationsführer in…
Weiterlesen

Der Umweltausschuss bereist die Schachtanlage Asse II

Mit dem Niedersächsischen Umweltausschuss war ich in Remlingen unterwegs. Hier liegt die Schachtanlage Asse II, Teil eines ehemaligen Kali- und Steinsalzbergwerkes. Bundesweit bekannt geworden ist „die Asse“ als mögliches Endlager für radioaktive Abfälle. In den siebziger…
Weiterlesen
1 2 3