Wir müssen unsere Schulen fit machen für das digitale Zeitalter – das hat nicht zuletzt die Corona-Krise an den Tag gebracht. Während der Zeit des Homeschoolings haben Lehrerinnen und Schüler ein zuverlässiges und schnelles Netz schmerzlich vermisst. Umso mehr freuen sich jetzt Schulleiterin Ulrike Marx und ihr Kollegium an der KGS Clenze über die neue Technik. Weitere Schulen im Landkreis werden in den kommenden Wochen und Monaten ans Netz gehen. Ich bin froh darüber, dass der Anschlussstau der letzten Monate überwunden ist und die NGN Telecom seit Mitte August jede Woche mehrere Orte an das Glasfasernetz anschließen kann.

Der Weg ins Netz war durchaus steinig. Wieder und wieder gab es Probleme mit einer beteiligten Firma, die ich gemeinsam mit Staatssekretär Stefan Muhle aber schließlich mit viel persönlichem Einsatz aus der Welt schaffen konnte.

Im nächsten Schritt wird die KGS ebenso wie zahlreiche andere niedersächsische Schulen mit digitalen Endgeräten ausgestattet, unter anderem mit Leih-Tablets für die Schülerinnen und Schüler. Das Land Niedersachsen hat dafür rund 52 Millionen Euro bereitgestellt – zusätzlich zu den Bundesmitteln aus dem Digitalpakt Schule.

Lesen Sie hier den Bericht bei Wendland-Net

Schreibe einen Kommentar