Als Baustein der Energiewende ist Solarenergie in Zukunft mehr und mehr gefragt. Deshalb freut es mich besonders, dass wir als Land Niedersachsen mit dem Institut für Solarenergieforschung in Hameln GmbH (IFSH) einen der Innovationsführer in diesem Bereich stellen.

Der Besuch des CDU-Arbeitskreis Umwelt beim IFSH in Emmerthal stand unter dem Motto: Niedersachsen in die Sonne!
Prof. Dr. Ingo Brendel, wissenschaftlicher Leiter und Geschäftsführer des Instituts, erläuterte uns die neuesten technologischen Entwicklungen in den Bereichen Photovoltaik (Strom aus Sonnenenergie) und Solarthermie (Wärme aus Sonnenenergie).  

Das Institut trägt mit seiner angewandten Forschung und Entwicklung entscheidend zum Ausbau der Solarenergie bei.

Zusammen mit Partnern aus der Wirtschaft arbeitet das IFSH außerdem stetig daran, die Kosten der Solarenergienutzung weiter zu senken. So wird Klimaschutz auch wirtschaftlich interessant.

Einen hohen Stellenwert hat außerdem die Ausbildung junger Menschen in den Bereichen „Photovoltaik“ und „Solare Systeme“ in enger Zusammenarbeit mit der Industrie, mit anderen Forschungseinrichtungen und Universitäten.

Schreibe einen Kommentar