Die Folgen des Klimawandels haben Niedersachsen erreicht: laut dem neuen Grundwasserbericht des NLWKN sinkt der Grundwasserpegel im Land immer weiter ab. Obwohl es in diesem Jahr bisher mehr Niederschlag gibt als in den letzten beiden Dürrejahren, kommt der Regen nicht in den tiefen Bodenschichten an. Die Folgen von Hitze und Trockenheit sind schon jetzt allgegenwärtig: Fichtensterben, Ausbreitung des Borkenkäfers, Ernteausfälle.

Zur Anpassung an den Klimawandel brauchen wir in Niedersachsen deshalb ein ganzheitliches und intelligentes Wassermanagement mit Fernleitungssystemen, Speicher-, Graben- und Drainagelösungen sowie zielgenauen und dadurch wassersparenden Beregnungsanlagen im Ackerbau. Entnahmeverbote lehne ich dagegen entschieden ab, denn für unsere Landwirte ist die ausreichende Bewässerung ihrer Flächen existenziell notwendig.

Hier lesen Sie den Entschließungsantrag der CDU- und der SPD-Fraktion