Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast lud im Rahmen der Eröffnung der internationalen Grünen Woche zur Diskussion ein. Niedersachsen wird sich in Berlin wieder umfangreich präsentieren und Dialog bieten – das ist angesichts der Bauernproteste auch geboten. Im Anschluss an die Diskussion verschaffte ich mir einen Eindruck von der diesjährigen Messe, kam unter anderem mit Johannes Heuer (Geschäftsführer BVNON), Hubert Schwedland, SG-Bürgermeister Lüchow (Wendland) und Jürgen Meyer (SG-Bürgermeister Elbtalaue) ins Gespräch.

Sehr aufschlussreich war das Syposium des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter im City-Cube. Der BDM hat mit der Sektorstrategie 2030 ein Konzept entwickelt, wie der Milchmarkt der Zukunft gestaltet werden sollte. Ziel ist es, die Interessen der Milchviehhalter, der Ökologie und der Verbraucher unter einen Hut zu bekommen. Einen Auftakt bildete das Symposium. Auf dem Programm standen Vorträge und Diskussionsrunden. In einem Panel zum Thema „Herausforderung Klima-, Umwelt-, Artenschutz und Tierwohl – wie bewältigen?“ diskutierten BDM-Milchviehhalter mit verschiedenen Verbandsvorsitzenden.