Die Grenzübergangsstelle Marienborn ist ein Relikt der deutschen Teilung. Mit der niedersächsischen CDU-Fraktion haben wir am Dienstag die dortige Gedenkstätte besucht. Der Fraktionsvorsitzende Dirk Toepffer hielt die Gedenkrede. Darauf folgte eine Kranzniederlegung.

Gemeinsam mit Gabriele Brakebusch und Guido Heuer der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt haben wir auch der langen Teilung und der Opfer der innerdeutschen Grenze gedacht. Es ist wichtig daran zu erinnern, was für ein menschenverachtendes Regime die SED aufgebaut hat. Wir können froh sein, heute in einem geeinten Deutschland zu leben.

Schreibe einen Kommentar