Gestern habe ich gemeinsam mit dem Agrar-Arbeitskreis der CDU-Landtagsfraktion den Hof der Familie Reinke in Holtrup besucht. Im Rahmen der Initiative Tierwohl des Handels werden die Schweine auf diesem Hof unter besseren Bedingungen gehalten als es das Gesetz vorschreibt. So haben die Tiere zum Beispiel mehr Platz, mehr Beschäftigungsmöglichkeiten und ein besseres Nahrungsangebot. Alles in allem leben die Tiere also ein artgerechteres Leben.

Damit solche Bedingungen wie im Stall der Reinkes allerdings zur Regel werden, muss sich die Gesetzeslage ändern. Zwar ist geplant, dass Schweinen bis 2040 deutlich mehr Platz zustehen soll, allerdings macht das Baurecht den Landwirten, die bereits umbauen wollen, oftmals einen Strich durch die Rechnung. Das Baurecht muss daher so bald wie möglich geändert werden, um den Landwirten Planungssicherheit für Investitionen zu geben. Union und SPD müssen daher auf Bundesebene so schnell wie möglich eine Einigung erzielen, um die Landwirte nicht weiter im Unklaren zu lassen! 

Wir als CDU stehen hinter unseren Landwirten und müssen daher den nötigen gesetzlichen Rahmen schaffen, um ihnen die bestmögliche Pflege ihrer Tiere zu ermöglichen.