Elterntierschutz bei der Nutria und Neues beim Wolf: Beim Hochwildring ging ich gestern in meinem Grußwort auf die Jagdpolitik in Niedersachsen ein. Erstmal galt es, über die bisherige Regierungsarbeit Bilanz zu ziehen. Mit der Jagdgesetz-Novelle haben wir den Schalldämpfer ins Jagdrecht übertragen, konnten diesen aber aufgrund des Waffenrechts noch nicht benutzen. Das hat sich ab gestern geändert, jetzt können die Schallminderer erworben werden. Aktuell: Bisher galt der Abschuss eines falschen Wolfs als Offizial-Delikt. Jetzt kann ein Wolf eines Rudels geschossen werden. Genaueres wird durch eine Verordnung des Bundesrates geregelt. Wichtig ist, dass ein Jäger im Falle eines Wolfsangriffs seinen Hund verteidigen kann.