„Ein ausgezeichneter Kandidat“

Vor mehr als 200 Delegierten wurde der Bleckeder Bürgermeister Jens Böther gestern mit 64 Prozent der Stimmen im ersten Wahlgang als Landrats-Kandidat nominiert. Uwe Dorendorf gratulierte dem Sieger und wies auf Böthers Erfahrung in der Verwaltung hin. „Wir haben einen ausgezeichneten Kandidaten, der alle Voraussetzungen für einen guten Landrat erfüllt.“

„Das Ehrenamt fördern“

Gestern richtete der CDU-Kreisverband Lüchow-Dannenberg die traditionelle Veranstaltung „Matjes und Politik“ aus. Mit dabei waren Eckhard Pols MdB und  als Ehrengast der ehemalige Turner Eberhard Gienger MdB, der zum Thema Ehrenamt referierte. Klares Fazit des Kreisvorsitzenden Uwe Dorendorf: „Besonders im sportlichen Bereich müssen wir das Ehrenamt fördern.“

„Die Schulen mit einbinden“

Am vergangenen Montag besuchte Kultusminister Grant Hendrik Tonne mehrere Schulen im Landkreis Lüchow-Dannenberg und machte sich vor Ort einen Eindruck. Uwe Dorendorf begleitete die Termine und mahnte Investitionen von Seiten des Landes an: „Es ist wichtig, dass wir bei den Schulen ganz genau gucken, wo der Schuh drückt.“ Damit bezieht sich der Landtagsabgeordnete insbesondere auf den Raum-Bedarf der Clenzer-Drawehn-Schule – diese bittet für die Finanzierung sogenannter Differenzierungsräume um Landesmittel. Diese Räume sind wichtig, um auch Schüler mit Einschränkungen angemessen unterrichten zu können.

Erste Plenar-Rede in 2019

Heute sprach Uwe Dorendorf zum Thema „Berufsfischerei erhalten – Gewässerlebensräume schützen“, einem Antrag von CDU und SPD, im Plenum:

„Wir wollen, dass auch zukünftig Krabben- und Fischkutter das Bild an der Nordsee prägen, dass sich
die Fischereiwirtschaft um die Hege unserer Gewässer kümmert und es deutschen Fisch nicht nur feiertags gibt. Um die Fischer in Niedersachsen konkurrenzfähig zu halten, bringen wir heute ein ganzes Maßnahmenbündel auf den Weg. Wir sichern die Qualität der Fischwirtausbildung in Hannover, verbessern den Zustand unserer Gewässer weiter und wollen die überregionale Direktvermarktung unserer Fischereiprodukte unterstützen.“

Die komplette Rede in Bewegt-Bild sehen Sie hier: http://landtag-niedersachsen-tv.im-en.com/index2.php?Nr=sitzung_18_14&date=2019-01-24

Neue Impulse in Walsrode

Heute besuchte Uwe Dorendorf die Klausurtagung des CDU-Vorstandes Niedersachsen in Walsrode. Auf dem Programm standen ein Vortrag von Friedrich Merz unter dem Motto „Eine neue Wirtschaftspolitik für Deutschland“ und eine Diskussion mit mehreren Kandidaten für das EU-Parlament. Dorendorf: „Hier wird sachlich, ehrgeizig und ambitioniert gearbeitet. Für eine starke und erneuerte CDU in Niedersachen.“ Bereits gestern war der neue CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak zu Gast.

Neue Trends auf der Grünen Woche

Was ist neu in der Landwirtschaft? Wohin geht die Reise für die Agrarbranche – auch in Niedersachsen? Gemeinsam mit dem Landwirtschaftsausschuss ist Uwe Dorendorf auf der Grünen Woche in Berlin. Auf dem Bild zu sehen mit Peter Wesjohann (Vorstand Wiesenhof), Dr. Christian Schmidt (Geschäftsführer Marketinggesellschaft d.nieders. Land-u. Ernährungswirtschaft), Herrn von Arnheim, Ministerin Barbara Otte-Kinast, Weltbauernpräsident Theo de Jager und Dr. Marco Mohrmann, MdL beim Empfang der Waldeigentümer.

Verkehrsministerium fördert ÖPNV in Landkreisen Lüneburg und Lüchow-Dannenberg mit rund einer Millionen Euro

Das Land Niedersachsen fördert in diesem Jahr insgesamt 292 Einzelprojekte im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) mit rund 96,6 Millionen Euro. Das hat heute Niedersachsens Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann in Hannover anlässlich der Genehmigung des ÖPNV-Förderprogramms für das Jahr 2019 bekannt gegeben. In die Landkreise Lüneburg und Lüchow-Dannenberg fließen davon insgesamt knapp eine Millionen Euro – neun Orte profitieren von neuen Bushaltestellen. In Adendorf, in der SG Ostheide und in Deutsch Evern wird die Grunderneuerung von jeweils acht Bushaltestellen gefördert. Ebenfalls freuen können sich Embsen mit sieben, Melbeck mit vier, Reppenstedt und Kirchgellersen mit drei und Westergellersen mit zwei Haltestellen. Im Landkreis Lüchow-Dannenberg wird eine Bushaltestelle in Neu Darchau erneuert. Der hiesige Landtagsabgeordnete Uwe Dorendorf lobt die Investitionen: „Ein tolles Signal für ländliche Räume – auch an unsere Infrastruktur wird in Hannover gedacht.“

Besonders bedeutsame Großprojekte in Niedersachsen sind neben mehreren Hochbahnsteigen und Gleiserneuerungen im Bereich der Stadtbahnen in Hannover und Braunschweig (voraussichtliche Förderung: 30,5 Millionen Euro bzw. von 5,2 Millionen Euro): die Erneuerung eines Busbetriebshofs in Oldenburg für Erdgasbusse (voraussichtliche Förderung: 1,2 Millionen Euro), der Neubau einer Bushaltestellenanlage in Fallersleben (0,5 Millionen Euro), eine weitere Baustufe in der ÖPNV-Beschleunigung in Göttingen (1,0 Millionen Euro) sowie der Neubau einer Park&Ride-Anlage am Bahnhof in Walsrode (0,4 Millionen Euro).

Minister Althusmann: „In diesem Jahr steigern wir die Förderung des Nahverkehrs gegenüber dem Vorjahr deutlich: Die 292 Vorhaben bedeuten einen Anstieg von rund 7 Prozent und gleichzeitig einen neuen Höchststand. Die vorgesehene Fördersumme insgesamt erhöht sich sogar um 16 Prozent gegenüber 2018. Das zeigt eindrucksvoll die Bedeutung des ÖPNV in Niedersachsen, belegt aber auch wie attraktiv unsere Förderinstrumente für Kommunen und Verkehrsunternehmen sind.“

Hintergrund:

Das Land Niedersachsen legt jährlich ein landesweites Förderprogramm für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf. Die umfassten Förderbereiche sind vielfältig: So sind im Programm insbesondere Infrastrukturprojekte wie der Um-, Ausbau und die Grunderneuerung von Bushaltestellen, zentralen Omnibusbahnhöfen und Busbetriebshöfen, Stadtbahnprojekte in Hannover und Braunschweig, Park&Ride- und Bike&Ride-Anlagen, aber auch Projekte zur Beschleunigung des ÖPNV und zur aktuelleren Information der Fahrgäste