Fraktionssitzung mit Schwerpunkt Landwirtschaft

Gestern fand unsere Fraktionssitzung in Hannover mit interessanten landwirtschaftlichen Themen statt. Unser neuer Staatssekretär Prof. Dr. Theuvsen unterrichtete uns über den „Gesellschaftsvertrag“.
Frau Gitta Connemann, MdB informierte uns über die wichtigen agrarpolitischen Themen.
Ich konnte in der Versammlung einen für mich wichtigen flankierenden Punkt anbringen, den ich gestern morgen von Dr . Christian Decker, Geschäftsführer LDS Steuerberatungsgesellschaft mbH Lüchow-Dannenberg mit auf den Weg bekommen habe:
Die vergangene Konferenz mit der Bundeskanzlerin und allen Akteuren im landwirtschaftlichen Bereich ergaben nur wieder nett gemeinte Lippenbekenntnisse von den großen fünf Einzelhandelskonzernen,unsere hochwertigen Lebensmittel nicht zu verramschen. Wenn dann tatsächlich eine Molkerei mehr Geld für die Landwirte verhandeln möchte, werden die Produkte aus dem Regal genommen.
Ein Preiswerbeverbot für die Grundnahrungsmittel wie Fleisch, Wurst, Milchprodukte und Gemüse wäre die richtige Antwort. Jede Woche sind unsere Briefkästen voll mit Werbung. Die guten Produkte unserer Landwirte sind auf den ersten Seiten dieser Prospekte hervorgehoben, um die Kunden entsprechend anzulocken. Mit „Billigfleisch“ etc. wird geworben. Das muss aufhören! Meine Kolleginnen und Kollegen aus dem Landtag sehen das genauso.