Feuerwehrabend der Landtagsfraktion

Heute veranstaltete die CDU-Landtagsfraktion ihren Feuerwehrabend – ein Gedanken- und Meinungsaustausch mit Vertretern der Feuerwehren. Uwe Schünemann begrüßte über 70 Kameraden und Kollegen aus dem Landtag. Er führte eindrucksvoll in das Thema ein.
Landesfeuerwehrpräsident Karl-Heinz Banse erläuterte die einzelnen Punkte der Strukturreform: Es ging um die Stärkung des Ehrenamtes, die Feuerwehrrente, Freistellungsansprüche und die Einführung neuer Ausbildungsmethoden wie z.B. das E-Learning.

Auch ich nutzte die Chance und ergriff das Wort. In meinem Redebeitrag ging ich auf die Möglichkeit ein, dass Feuerwehren Sportveranstaltungen, Schützenausmärsche, Kinderlampionsveranstaltungen und weitere Volksfeste – wie aus der Vergangenheit gewohnt – begleiten. Einige Stimmen lehnten diesen Vorschlag strikt ab. Man will nicht zu anderen Verkehrsregelungen herangeführt werden. In der Fläche, wie in Lüchow-Dannenberg und Landkreis Lüneburg, ist es sinnvoll und gute gelebte Tradition, dass alle zusammenarbeiten. Politisch geht es uns um die Haftung. Natürlich muss die Regelung so ausgestaltet werden, dass die Feuerwehren bei diesen freiwilligen Maßnahmen von der Haftung ausgeschlossen sind.

Besonders freute ich mich über die Anwesenheit des Kreisbrandmeisters aus Lüchow-Dannenberg, Claus Bauck und den stellvertretenden Kreisbrandmeister Henning Peters.


Das Fazit bei allen Teilnehmern der Veranstaltung war sehr positiv. Wir wollen viele Impulse in der politischen Arbeit schnell umsetzen.