Unterwegs mit der Landwirtschaftsministerin

Gemeinsam mit unserer Landwirtschaftsministerin, Barbara Otto–Kinast, war ich heute in der Region unterwegs. Zunächst besuchten wir das Kaufhaus des Wendlands und die Markthalle in Dannenberg. Die Ministerin war begeistert, dass sich im KdW viele unterschiedliche Gewerke zusammengeschlossen haben. Das Konzept, das jeder Aussteller auch selbst im Laden anzufinden ist, begeisterte sie.
In der Markthalle werden viele regionale Produkte ausgestellt. Ein kleines Café mit leckerem Kuchen rundet das Konzept ab. Auch hier war die Ministerin von dem Engagement der Initiatoren begeistert.

Auch sehr interessant war im Anschluss der Besuch bei Landwirt Christoph Göbel in Schmessau, der gemeinsam mit dem Bauernverband eingeladen hatte.

Unsere Landwirtschaftsministerin hörte sich die Probleme, aber auch die evtl. Lösung, gerade im Beregnungsmanagement an.
Gezeigt wurde eine Beregnungsanlage, die über GPS nur den Acker beregnet und nicht mehr über die Ackergrenze hinaus beregnet. Diese Lösung kann man bei jeder Beregnungsanlage umrüsten, egal wie alt diese ist. Die Ministerin war von dieser Möglichkeit, Wasser, aber auch Energie zu sparen, sehr begeistert.
Zu guter Letzt hatten die Landwirte von LSV das Wort. Es wurden konstruktive Gespräche geführt.
Der Besuch unserer Landwirtschaftsministerin in Lüchow-Dannenberg war für beide Seiten eine Bereicherung, mit vielen neuen Erkenntnissen.