Klare Forderungen an die Politik

Heute besuchten mehrere Vertreter von Land schafft Verbindung Eckhard Pols‘ und mein Wahlkreisbüro. Die Landwirte überreichten einen Brief mit klaren Forderungen: Der Referentenentwurf des Bundeslandwirtschaftsministeriums über die Verordnung zur Änderung der Düngemittelverordnung dürfe in dieser Form nicht durch den Bundesrat gehen. Eine pauschale Unterdüngung von 20 Prozent in den roten Gebieten sei maßlos, eine Binnendifferenzierung und die Beachtung des Verursacherprinzips geboten. Hinzu kommt, dass viele Messstellen fehlerhaft seien. Die Ansichten werden mit wissenschaftlichen Belegen untermauert. Ich kann mich dem grundlegend anschließen: Eine pauschale Milliarden hilft keinem Landwirt. Wir müssen die Rahmenbedingungen so ändern, dass Landwirte vernünftig wirtschaften können. Unseren Einfluss sollten wir im Bundesrat sowie mittelbar im Ministerrat auf EU-Ebene geltend machen.