Fortschritt im Landkreis

Annähernd ein Jahr nach Baubeginn wurde heute der erste Unternehmensanschluss an das Glasfasernetz des Landkreis Lüchow-Dannenberg gefeiert. Es handelt sich um eines der größten und innovativsten Infrastrukturprojekte, die unser Landkreis jemals gesehen hat. Unter anderem Landrat Jürgen Schulz und Verkehrs-Staatssekretär Stefan Muhle folgten der Einladung Detlev Hogans, Geschäftsführer der Breitbandgesellschaft Lüchow-Dannenberg mbH in das Haus der Hochlandgewürze Steinicke in Lüchow. Staatssekretär Muhle reiste aus Melle an, lobte das gute Vorankommen unseres Landkreises in Sachen Glasfaser. In einem Probelauf zeigte sich, dass der Anschluss über 900 MBit/s schafft. Robert Lettenbichler vom Haus der Hochlandgewürze freut sich über die Errungenschaft – sie ermögliche neue Arbeitsplatzmodelle und verringere Reisekosten.

Ich als Landtagsabgeordneter freue mich über diesen Meilenstein! Der Landkreis Lüchow-Dannenberg stellt seine Fortschrittlichkeit unter Beweis. Wir müssen uns weiter anstrengen, um unser Ziel zu erreichen: Mit einem Investitionsvolumen von 70.500.000 Euro in den neun Clustern eine Anschlussquote von bis zu 92 Prozent zu erreichen.