Mit KI den Klimawandel bewältigen

Heute begleitete ich Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast bei ihrem Rundgang über die Agritechnica in Hannover. Beim Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie erhielten wir Informationen über Böden mit dem Schwerpunkt Klimafolgenanpassung. Beim Niedersachsenstand ging es um nachwachsende Rohstoffe und eine klimaschonende Landwirtschaft. Mein Fazit: In der Agrar-Branche kann uns künstliche Intelligenz helfen, den Klimawandel zu bewältigen. Im Anschluss an den Rundgang besuchte ich die Podiumsdiskussion zu genau diesem Thema. In deren Rahmen machte die Landwirtschaftsministerin deutlich, dass sie den Aufbruch bereits spüre. Minister Thümler freute sich, dass auch das Wissenschaftsministerium präsent ist. Der Digitalisierungsbeauftragte des Bundeslandwirtschaftsministeriums Prof. Dr. Hessen freute sich, dass Forschungsprojekte in der Praxis umgesetzt werden. Prof. Dr. Arno Ruckelshausen von der Hochschule Osnabrück war 2007 das erste mal mit Robotern auf der Agritechnica: „Früher schüttelte man mit dem Kopf von links nach rechts, heute von oben nach unten.“