Wie geht es weiter mit dem Wolf?

„Wir wollen, dass der Wolf, wenn er den Menschen trifft, abhaut.“ Das sagte Uwe Dorendorf gestern im Rahmen einer Diskussionsrunde des Bezirksverbandes Nordostniedersachsen in Reinstorf. Außerdem forderte der Landtagsabgeordnete wolfsfreie Zonen an Deichen sowie den Wolf im Notfall zu schießen. „Es kann nicht sein, dass Reitunterricht aus Furcht nicht mehr im Wald stattfinden kann und Weidetierhalter leiden müssen.“ Neben Uwe Dorendorf nahmen unter anderem auch Lena Düpont, Felix Petersen, Michael Grosse-Brömer und Eckhard Pols an der Veranstaltung teil.

Schreibe einen Kommentar